Rate this post

Wir haben unser schönes Zakopane und das Tatra-Gebirge, aber wenn Sie Lust haben, Ihren Winterurlaub in einer etwas anderen Region zu verbringen, lohnt es sich, Winterwandern in Österreich zu wählen. In dieser Hinsicht ist dieses kleine Land sehr gut entwickelt und für Liebhaber des Wanderns im Schnee unter den einzigartigen Bergansichten ist äußerst attraktiv.

Österreichische Gebirgszüge

Österreich ist in dieser Hinsicht äußerst vielfältig und attraktiv. Die wichtigsten Gebirgszüge sind natürlich die Alpen, die in die drei Hauptketten unterteilt sind:

– Nördliche Kalkalpen

– Zentrale Ostalpen

– Südliche Kalkalpen

Diese drei Hauptketten sind touristisch reich entwickelt, sowohl im Winter als auch in den Sommermonaten in verschiedenen Resorts, vor allem im Winter mit einem reichhaltigen Angebot für Liebhaber des Wintersports, darunter vor allem Skifahren und Snowboarden. Wer sich aber nur für das Wandern in Österreich zwischen den schneebedeckten Gipfeln interessiert oder seinen Urlaub abwechslungsreich gestalten möchte, ist auch in dieser Hinsicht in Österreich sehr gut aufgehoben.

Winterwanderwege in Österreich

Die Wanderwege sind sehr gut markiert und beschrieben, und überall warten auf die Touristen reiche und abwechslungsreiche Unterkünfte. Es braucht nicht viel, um über die wunderschönen Bergansichten, verschiedene Eisformationen und die einzigartige frische Luft zu schreiben, die Ihnen ebenso auf die Füße fällt, wie der Sommerurlaub an der Adria. Es ist einfach, sich auf den Wegen zurechtzufinden, die klar und verständlich markiert sind. Die schwarzen Wege sind für erfahrene Wanderer, sie sind hart und schwierig, deshalb ist es am besten, die blauen Wege zu wählen, die eine besonders angenehme Wanderung durch die schöne Alpenlandschaft bieten. Auf den Routen befinden sich klimatisch begünstigte Berghütten, in denen Sie sich erholen und die lokale Küche und österreichische Gastfreundschaft genießen können. Besonders attraktiv sind in dieser Hinsicht die Regionen Tirols, der wichtigste Teil der zentralen Ostalpen.

Winterwandern in Österreich – wohin soll es gehen?

Das Angebot ist sehr vielfältig und reichhaltig. Alles hängt davon ab, an welcher Art von Erholung wir interessiert sind. Die beliebtesten Strecken für Winterwanderungen in Österreich sind jedoch vor allem das Burgenland, wo der Winterblick auf den Neusiedler See besonders bemerkenswert ist, Niederösterreich mit schönen landschaftlichen Routen und Wanderwegen für jedermann, das Land Salzburg mit dem außergewöhnlichen Gasteinertal, der Nationalpark Hochtaunus, die Steiermark, Kärnten und eben Tirol. Die Wanderrouten in diesen Gebieten sind sehr reichhaltig und abwechslungsreich, und immer gut vorbereitet, einige Abschnitte sind sogar beleuchtet, und warten auf Touristen eine Menge einzigartiger Attraktionen, die sicher zu einer Quelle unvergesslicher Erlebnisse und Erinnerungen werden.